Supervision

Dreharbeiten "Anna darf nicht sterben"Supervision eines Projekts bedeutet, die Verantwortung für den Ablauf der Produktion zu übernehmen und alle Mitarbeiter an einem gemeinsamen Strang ziehen zu lassen.
Im Bereich der „etwas technischeren“ Computeranimation ist das ein Job, der zwischen einem ausführenden Produzenten und einem Regisseur liegt. Ein Supervisor muss die Abläufe kennen und Hilfestellung bei der Umsetzung anbieten können, aber neben den technischen auch künstlerische Entscheidungen treffen.

Chris produzierte vor seiner Zeit bei unexpected zwischen 1999 und 2013 über 50 Filme zwischen 30 Sekunden und 35 Minuten komplett eigenständig; privat und für Kunden, sowohl real, als auch mit Effekten oder komplett computergeneriert.
Diese Erfahrungen bildeten eine Grundlage für fundierte Einschätzungen, Planungen und die Team-Organisation, die Chris bei seinen Projekten heute einsetzt. Sein Wissen wird stetig durch vielfältige neue Projekte weiter ausgebaut und vertieft.

Dabei ist Chris Supervisor für folgende Arten von Projekten:

  • Komplett computergenerierte Filme für den B2B- und B2C-Einsatz
  • Interaktive Anwendungen, meist im B2B-Einsatz
  • VFX-Projekte im privaten Bereich (vor allem auch als Beratung)

 

Bei der unexpected GmbH betreute Chris unter anderem Projekte für die Robert Bosch GmbH und die Joseph Vögele AG als Supervisor.

Chris

Chris

Powered By WordPress. A Magnetic theme by Devfloat